KONTAKT ANFAHRT IMPRESSUM

News Archiv

11.11.16   BAGSO Nachrichten eingestellt
Heute wurde mit der Ausgabe 4/2016 das letzte Heft der BAGSO Nachrichten (Das Magazin der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen) ausgeliefert. Das Heft, das in gedruckter Form seit vielen Jahren viermal im Jahr erschienen war, hatte über Seniorenpolitik, Verbandsarbeit und vielfältigste Themen im Zusammenhang mit älteren Menschen berichtet. Es wurde jetzt aus Kostengründen eingestellt. Weiterhin wird aber alle zwei Wochen der E-Mail-Newsletter "BAGSO-aktuell" verschickt, der über die Webseite www.bagso.de/newsletter/html abonniert werden kann.

22.09.16   Neue W&V Serie 50plus
Die Fachzeitschrift w&v (werben und verkaufen) wird Anfang Oktober eine vierteilige Serie zum Thema 50plus starten. Die Themen der einzelnen Serienteile beziehen sich auf Kommunikation, Design, Märkte und Medien für die Zielgruppe 50plus. Im Rahmen des ersten Themas Kommunikation wird auch der Geschäftsführer von SENIORRESESARCH Rolf Kirchmair zitiert.

31.08.16   Wachsender Markt bei Anti-Aging-Produkten
Im Gesamtmarkt "Personal Care" ist inzwischen die Mehrzahl der Käufer über 50 Jahre alt, und auch pro Kopf geben diese Verbraucher mehr Geld für solche Produkte aus als die unter 50-Jährigen. In den letzten Jahren zunehmend erfolgreich waren dabei Premiumprodukte im Anti-Aging-Segment, für die allein im Jahr 2015 ein Umsatz von mehr als 202 Millionen Euro in Deutschland erzielt wurde. Diese Produkte machen inzwischen mehr als die Hälfte des Marktanteils an der gesamten Pflegeproduktpalette aus.

01.07.16   Neuer Generationenkonflikt?
Seit der Brexit-Abstimmung in Großbritannien, bei der die Älteren den Ausschlag für das Votum gegen die EU gegeben haben und viele Jüngere sich übervorteilt fühlen, häufen sich Medienberichte, in denen vor der Übermacht der Senioren gewarnt wird. Die jetzt in Deutschland veröffentlichte Werteumfrage des Zukunftsforschers Opaschowski stellt zudem die unterschiedlichen Wertorientierungen und Lebenseinstellungen zwischen den Generationen in den Mittelpunkt und warnt davor, dass es mit der Zunahme der Lebenserwartung zu neuen gesellschaftlichen Generationskonflikten kommen könne. Hier muss auf der einen Seite genau beobachtet werden, inwieweit solche Ereignisse zu einer Negativierung des Altersbildes führen können. Auf der anderen Seite ist dies für Unternehmen ein weiteres Argument, sich mit den Wünschen und Bedürfnissen der älteren Generationen auseinander zu setzen.

24.06.16   Nächste Generali Altersstudie erscheint 2017
Die im Auftrag des Generali Zukunftsfonds 2013 erstmals durchgeführte und als Langzeitstudie konzipierte Altersstudie hat die Lebensbedingungen, das subjektive Empfinden und die Einstellungen der bundesdeutschen Bevölkerung im Alter von 65 bis 85 Jahren auf der Basis einer Befragung von über 4000 Personen untersucht. Die empirische Phase der nächsten Altersstudie ist abgeschlossen; die Ergebnisse werden Anfang 2017 als Buch im Springer Wissenschaftsverlag erscheinen.

17.05.16   Neue Initiative "7 Jahre länger"
Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) hat eine Initiative unter dem Motto "7 Jahre länger" ins Leben gerufen. Auf der von der Werbeagentur "Zum Goldenen Hirschen" gestalteten Webseite www.7jahrelaenger.de werden verschiedene Artikel zum Thema "länger leben" veröffentlicht, unter anderem ein Interview mit Frau Prof. Jule Specht von der Freien Universität Berlin, die zur Persönlichkeitsentwicklung im Alter forscht. Hintergrund der Namensgebung ist die Beobachtung, dass die Deutschen ihre Lebenserwartung im Durchschnitt um 7 Jahre unterschätzen.

26.03.16   10 Jahre Seniorenmarkt: Was hat sich verändert?
SENIORRESEARCH, das 2005 gegründete Institut für Generationenforschung, befasst sich seit über 10 Jahren mit dem Seniorenmarkt und mit den Chancen, die der demografische Wandel Unternehmen bietet. In diesen 10 Jahren wurden viele Fehler gemacht, aber es hat sich auch vieles verbessert. Aus diesem Anlass gibt SENIORRESEARCH einen Überblick über die Veränderungen im Seniorenmarkt und beim Seniorenmarketing in den vergangenen 10 Jahren, der auf dieser Website in der Rubrik Aktuelles/Downloads heruntergeladen werden kann.

29.02.16   10 Jahre ReifeNetzwerk
Das Ende 2015 gegründete ReifeNetzwerk - ein Netzwerk verschiedener Unternehmen und Dienstleister, die als Experten auf ganz unterschiedlichen Gebieten die Zielgruppe 50plus im Visier haben und Unternehmen aller Branchen Hilfestellungen bei der adäquaten Bearbeitung dieser erfolgversprechenden aber schwierigen Zielgruppe bieten - besteht nun seit 10 Jahren. In Kürze erscheint die 24seitige Jubiläumsausgabe der Informationsbroschüre "marktmacher 50plus", die sowohl offline als auch online kostenlos erhältlich ist. Anfragen über info@seniorresearch.de. Den Part "Marktforschung und empirisch gestützte Marketingberatung" im ReifeNetzwerk deckt SENIORRESEARCH ab.

13.01.16   Ältere aufgeschlossen für Chip-Implantate
Ein zunehmender Trend meist bei jüngeren Nutzern sind Selbstvermessungsgeräte (Stichwort: Quantified Self) in Form von Fitness-Armbändern oder Smartphone-Apps, durch die Körperfunktionen gemessen und auf einen Computer übertragen werden. Nach einer Studie des Hightech-Verbandes BITKOM sind aber auch Ältere gegenüber Selbstvermessungsmöglichkeiten aufgeschlossen: Jeder Dritte über 65-Jährige könnte sich vorstellen, einen implantierten Gesundheits-Chip zu nutzen, der Gesundheitsparameter misst und dadurch rechtzeitig vor einer Verschlechterung des Gesundheitszustandes warnt.

25.11.15   Franz Müntefering neuer BAGSO-Vorsitzender
Heute wurde Franz Müntefering - ehemaliger SPD-Vorsitzender und Bundesarbeitsminister - mit überwältigender Mehrheit für die nächsten drei Jahre zum neuen Vorsitzenden der BAGSO Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen gewählt. Die bisherige BAGSO-Vorsitzende der vergangenen sechs Jahre Frau Prof. Dr. Ursula Lehr - führende Alternswissenschaftlerin und ehemalige Bundesfamilienministerin - wurde von der Mitgliederversammlung zu einer von zwei stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

09.10.15   Silver Surfer erobern den E-Commerce
Dass auch E-Commerce Kunden immer älter werden, ist ja bekannt. Eine aktuelle Studie des Bundesverbandes E-Commerce und Versandhandel Deutschland (bevh) hat nun festgestellt, dass sich die Online-Shopping-Präferenz der über 50-Jährigen wie auch der über 60-Jährigen um 6,5 Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahr gesteigert hat. Die älteren Kunden bestellen im Internet vor allem Bücher und Unterhaltungselektronik. Online-Händler dieser Waren sind daher gut beraten, dieser Zielgruppe den Online-Einkauf wie auch das Angebot der Zahlungsmöglichkeiten so bequem wie möglich zu machen.

28.08.15   Verschnaufpause für den demografischen Wandel
Die Prognosen des Statistischen Bundesamtes müssen überarbeitet werden. Zwar ist der Bevölkerungsrückgang und die Überalterung der deutschen Bevölkerung nicht aufzuhalten, beides wird jedoch etwas langsamer verlaufen als bisher angenommen. Im Jahre 2014 gab es erstmals seit vielen Jahren wieder eine Zunahme der Geburtenrate: Es gab 715.000 Neugeborene, das sind 33.000 (4,8%) mehr als im Jahr 2013. Und die Flüchtlingswelle reduziert natürlich auch das Durchschnittsalter in Deutschland. Die Zahl der in Deutschland erwarteten Flüchtlinge wurde offiziell gerade von 450.000 auf 800.000 angehoben. Die Bundesregierung schätzt aber laut Rheinischer Post intern, dass auf Sicht pro Jahr eine Million zusätzliche anerkannte Asylbewerber und ihre direkten Angehörigen dauerhaft hier leben können. Der demografische Wandel verlangsamt sich hierdurch, wird aber natürlich nicht gestoppt. Unternehmen müssen sich kurzfristig vor allem auf die zunehmende Zahl der noch aktiven über 70jährigen einstellen.

30.07.15   Ältere Internetnutzer für Unternehmen immer interessanter
Gestern hat das Statistische Bundesamt in einer Pressekonferenz die neuesten Zahlen über die Zielgruppe 65plus veröffentlicht. Demnach haben 2014 45% der über 65-Jährigen das Internet genutzt (2010 waren dies erst 35%). Allerdings gibt es ein starkes Gefälle zwischen Männern (56%) und Frauen (36%). Von den über 65-jährigen Internetnutzern sind 63% täglich, 26% mindestens einmal in der Woche und 11% seltener im Internet. 90% dieser älteren Internetnutzer schreiben und empfangen E-Mails, aber schon 84% suchen im Internet auch nach Informationen über Waren und Dienstleistungen. Die Zielgruppe 65plus kann damit von Unternehmen inzwischen deutlich besser über das Internet erreicht werden als noch vor vier Jahren.

05.07.15   Gemeinsam in die Zukunft!
Gestern ging der 11. Deutsche Seniorentag in Frankfurt am Main mit knapp 15.000 Besuchern zu Ende. Im Schlusswort beim "Talk in Frankfurt" betonte die BAGSO-Vorsitzende Frau Prof. Ursula Lehr noch einmal, dass das Veranstaltungsmotto "Gemeinsam in die Zukunft!" in vielfältiger Weise realisiert werden sollte. Gemeint sind dabei nicht nur Jung und Alt oder Menschen verschiedener Herkunft, Hautfarbe oder Religion, sondern auch Hersteller und Verbraucher, die gemeinsam zum Wohle beider zusammenarbeiten sollten. Die Berücksichtigung der Wünsche und Bedürfnisse älterer Verbraucher müssen dabei vor dem Hintergrund des demografischen Wandels auch im Interesse der Hersteller liegen.

25.05.15   Graue Haare: Neuer Trend?
In letzter Zeit sieht man immer häufiger junge Frauen mit grau gefärbten Haaren (Granny Look, siehe Berichte in der FAZ und in Bild). Die Frage drängt sich auf, ob diese Frauen nur auffallen wollen oder ob dies ein Indiz für ein verändertes Altersbild ist, bei dem graue Haare nicht mehr mit Seniorentum gleichgesetzt werden sondern Sinnbild für ein gepflegtes Äußeres sein können. Unternehmen können sich jedenfalls diesen Trend zu Nutze machen, indem sie gepflegte graue Haare in der Werbung zeigen und damit sowohl trendige Jugendliche als auch ältere Verbraucher(innen) ansprechen.

04.02.15   Ältere Kunden im Handel immer noch benachteiligt
Obwohl ältere Kunden für den Lebensmittelhandel eine zunehmend attraktive Zielgruppe sind, werden ihre Wünsche und Erwartungen viel zu wenig berücksichtigt. Nicht die Markenbindung ist für viele Ältere ausschlaggebend für die Kaufentscheidung, sondern die Bindung an einen speziellen Supermarkt. Und das wird von vielen Handelsunternehmen noch unterschätzt. Rolf Kirchmair von SENIORRESEARCH in Frankfurt und Dr. Meyer-Hentschel vom gleichnamigen Institut in Saarbrücken geben in Interviews Tipps für den Handel, belegt wird dies auch durch eine aktuelle SGS-Verbraucherstudie. Nachzulesen unter www.markant-magazin.com/strategie/ältere-kunden-ernst-nehmen.

12.01.15   Senioren auch für Fitnessstudios interessant
Der SENIORRESEARCH-Geschäftsführer Rolf Kirchmair hat in Bodymedia, einem Fachmagazin für Fitness und Wellness, Tipps für Fittnessstudios veröffentlicht, wie sie ältere Kunden gewinnen und langfristig binden können. Hintergrund ist die Demografische Entwicklung, die auch vor Fitnessstudios (und im übrigen auch vor Sportvereinen) nicht halt macht: Das Durchschnittsalter der Kunden und Mitglieder steigt unaufhörlich. Aber die wenigsten Studiobetreiber sind darauf vorbereitet bzw. machen sich Gedanken, durch welche spezifischen Maßnahmen sie von dieser Entwicklung profitieren können.

12.12.14   Das Internet ist für ältere Nutzer inzwischen unverzichtbar geworden
Jeder zweite Internetnutzer ab 65 Jahren (46%) kann sich ein Leben ohne Internet nicht mehr vorstellen. Kommunikation und Information sind Internetnutzern ab 65 Jahren besonders wichtig: 91% schreiben E-Mails, 80% informieren sich über das Zeitgeschehen und 68% über Gesundheitsfragen. 57% kaufen Waren im Internet und 26% chatten mit der Familie oder schauen Videos und Filme (23%).
Das ist das Ergebnis einer Umfrage, die Bitkom Research in Zusammenarbeit mit dem Institut forsa im November 2014 bei 1000 Personen über 65 Jahren durchgeführt hat.

30.11.14   Forschungsergebnis: Über 70jährige verändern noch einmal ihre Persönlichkeit
Die SOEP-Langzeitstudie des DIW Berlin, bei der jedes Jahr die Lebensumstände von ca. 30.000 Personen analysiert werden, hat ein sensationelles Forschungsergebnis erbracht: Entgegen der bisherigen Auffassung von Psychologen, nach der sich die Persönlichkeit eines Menschen mit zunehmendem Alter immer mehr festigt, wurde jetzt festgestellt, dass sich die Persönlichkeit von älteren Personen über 70 Jahre - unabhängig von Renteneintritt, Großelternschaft und Gesundheitsänderungen - noch einmal genau so stark ändert wie im jungen Erwachsenenalter unter 30 Jahren.

01.11.14   Soziale Netzwerke werberelevant für die Zielgruppe 50plus
EIn einer aktuellen Untersuchung (veröffentlicht 2014 im Buch "Soziale Netzwerke in der Zielgruppe 50plus" von Olaf Podskalsky) wurde jetzt der Nachweis erbracht, dass soziale Netzwerke in der Zielgruppe 50plus über Werberelevanz verfügen. Überraschend ergab sich diese bei den über 50-Jährigen in stärkerem Maße als bei jüngeren Nutzern zwischen 14 und 49 Jahren.

22.07.14   Der neue "marktmacher50plus" ist da
Die neue Ausgabe des vom ReifeNetzwerk herausgegebenen Newsletters "marktmacher50plus" - Informationen für Führungskräfte - ist heute erschienen. In ihm wird der Demografische Wandel aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet. Die Titelstory "Die unterschätzte Marktmacht der Älteren" ist vom SenioRResearch-Geschäftsführer Rolf Kirchmair; der Artikel "Warum wird das Potenzial älterer Zielgruppen nicht genutzt?" mit den Ergebnissen der ReifeNetzwerk-Online-Befragung 2014 ebenfalls. Die Online-Version des "marktmacher50plus" als PDF-Datei kann hier in der Rubrik Downloads heruntergeladen werden.

15.07.14   Jüngere Manager unterschätzen die Relevanz der Zielgruppe 50plus
In der bereits erwähnten SenioRResearch-Studie wird klar, warum viele Unternehmen nicht auf die Zielgruppe 50plus besonders eingehen: Die Beschäftigung mit dem Thema hängt vom Alter der Entscheidungsträger ab: Jüngere Manager spielen die Relevanz des demografischen Wandels eher herunter. Sie sind häufiger als ältere Entscheider der Ansicht, dass der demografische Wandel in den Medien übertrieben dargestellt wird und dass man sich in der heutigen schnelllebigen Zeit besser auf kurzfristige Maßnahmen konzentrieren sollte als auf langfristige Entwicklungen. Nähere Informationen zur Studie über info@seniorresearch.de.

30.06.14   Nur jedes 3. Unternehmen kennt das Alter seiner Kunden
Eine SenioRResearch-Studie im Auftrag des ReifeNetzwerks bei 105 betrieblichen Führungspersonen hat ergeben, dass bei Unternehmen oft die Voraussetzungen für ein effektives Senioren-Marketing fehlen. So kennt zum Beispiel nur jedes dritte Unternehmen die Altersstruktur seiner eigenen Kunden - weiß also gar nicht, wie relevant Kunden über 50 Jahre für den eigenen Unternehmenserfolg sind. Die Zielgruppe 50plus wird demzufolge auch nur selten kommunikativ besonders angesprochen. Dies ist aber eine wichtige Voraussetzung, um als Unternehmen vom demografischen Wandel profitieren zu können.

19.06.14   Nächster Deutscher Seniorentag 2015 in Frankfurt
Der alle drei Jahre stattfindende Deutsche Seniorentag findet unter dem Motto "Gemeinsam in die Zukunft" vom 2. bis 4. Juli 2015 im Congress Center Messe Frankfurt am Main statt. Eröffnungsreden werden erfahrungsgemäß u.a. vom Bundespräsidenten, von der Bundeskanzlerin und vom Oberbürgermeister der einladenden Stadt gehalten. Der zum elften Mal stattfindende Deutsche Seniorentag sowie die begleitende Messe SenNova richten sich an junge und ältere Menschen gleichermaßen, die sich rund um ein aktives und engagiertes Älterwerden informieren möchten.

01.05.14   Immer mehr Ältere nutzen Tablets
Die Zahl der Internet-Nutzer über 65 Jahre ist in Großbritannien im vergangenen Jahr über ein Viertel gestiegen. Wesentlicher Grund dafür ist die verstärkte Tablet-Nutzung durch Ältere (innerhalb eines Jahres von 5 auf 17 Prozent). In Deutschland nutzen bei den über 65-Jährigen zwar noch mehr Personen E-Book-Reader als Tablets; aber auch hier ist zu vermuten, dass Tablets aufgrund ihrer Bedienungsfreundlichkeit und Internetfähigkeit auch bei Älteren in den kommenden Jahren immer mehr genutzt werden.

03.04.14   Senioren-Newsletter des Renten Service der Deutschen Post wird eingestellt
Der Newsletter "Thema des Monats", der seit einigen Jahren vom Renten Service der Deutschen Post an Rentner verschickt wurde und vielfältige Informationen und Tipps für das Leben im Ruhestand bot, wird ab April 2014 ersatzlos eingestellt. Als Begründung dafür gibt die Deutsche Post bekannt, dass der Newsletter "nicht den Zuspruch fand, den wir uns gewünscht haben".

29.03.14   Unternehmen klagen verstärkt über Fachkräftemangel
Der durch den demografischen Wandel mit verursachte Fachkräftemangel bezieht sich nicht nur auf Nachwuchsprobleme bei der Besetzung von Lehrstellen, sondern zunehmend auch auf Führungskräfte. Nach einer im Januar 2014 durchgeführten deutschlandweiten Befragung von 500 Managern mit Recruiting-Verantwortung durch die CareerBuilder Germany GmbH wird es immer schwieriger und langwieriger, qualifiziertes Personal zu finden, das den Anforderungen der Unternehmen gerecht wird. Über die Hälfte der befragten Arbeitgeber sehen dadurch den Unternehmenserfolg gefährdet. Die am häufigsten genannten Auswirkungen sind Umsatzeinbußen und fehlende Möglichkeiten für Unternehmenswachstum. Als Konsequenz werden in Zukunft verstärkte Personal-Schulungsmaßnahmen geplant.

28.02.14   SenioRResearch kooperiert mit dem ReifeNetzwerk
Das Institut SenioRResearch kooperiert seit diesem Monat mit dem ReifeNetzwerk, einem kommerziellen Zusammenschluss unterschiedlicher Dienstleistungsunternehmen mit Fokus auf die Zielgruppe 50plus. In diesem Netzwerk zusammengeschlossen sind Werbeagenturen und Designbüros, Marketing- und PR-Agenturen, Unternehmens-, Personal- und Finanzberater, Kommunikations- und Verkaufsförderungsprofis, Web-Designer und IT-Spezialisten, die sich alle zum Ziel gesetzt haben, Unternehmen zu unterstützen, die sich auf den demografischen Wandel einstellen und von ihm profitieren wollen. SenioRResearch als Marktforschungsspezialist rundet jetzt das Dienstleistungs-angebot des ReifeNetzwerks ab und bietet Unternehmen die Möglichkeit, Verhalten und Einstellungen, Motive und Bedürfnisse der Zielgruppe 50plus zu erforschen und damit wichtige Entscheidungsgrundlagen für das Seniorenmarketing zu bekommen.

21.01.14   Preiswerte Best Ager Werbung
Die Veranstalter von Deutschlands größter Seniorenmesse "Die 66" bieten in diesem Jahr für Unternehmen erstmals die Möglichkeit, Produkte und Dienstleistungen preiswert und ohne Streuverlust bei der Zielgruppe 50plus zu bewerben. Im Ende Februar erscheinenden Messemagazin, das an 350.000 Best Ager Haushalte verschickt wird, gibt es eine Rubrik "mit bester Empfehlung", in der Produkte und Dienstleistungen für die Zielgruppe 50plus redaktionell vorgestellt werden. Kostenpunkt: ab 1.200,- € (das sind 1/3 Cent pro Haushalt). Buchungsschluss ist aber bereits nächste Woche am 27. Januar über ostermann@mtkonzept.de (Tel. 08178-90999-11).

23.12.13   Initiative "Wirtschaftsfaktor Alter" läuft aus
Die vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zusammen mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie im Jahre 2008 in Leben gerufene Initiative "Wirtschaftsfaktor Alter" läuft Ende des Jahres 2013 planmäßig aus. Sie hatte deutsche Wirtschaftsunternehmen mit vielen Informationen zur Zielgruppe 50plus versorgt und unter anderem die Qualitäts- und Markenzeichen "Generationenfreundliches Einkaufen" und "Generationenfreundlicher Betrieb - Service+Komfort" entwickelt, mit denen sich bis heute über 8000 Handelsunternehmen und Handwerksbetriebe haben zertifizieren lassen.

15.11.13   Ältere nutzen Tablets
Nach der jüngsten Studie von Tomorrow Focus Media (Mobile Effects Special Edition Vol. 2: Nutzungsverhalten von Smartphone- und Tablet-Besitzern) wird das Tablet im Vergleich zum Smartphone eher von älteren Personen genutzt. Der Anteil der 50-59-Jährigen unter den Tabletbesitzern stieg im vergangenen Jahr um 57 Prozent und stellt jetzt mit 23 Prozent die größte Tablet-Nutzergruppe dar. Aber auch unter den Smartphone-Besitzern haben die 50-59-Jährigen ihren Anteil seit Januar 2012 um 34 Prozent auf jetzt insgesamt 21 Prozent erhöht. Damit lösen sie die 20-29-Jährigen als führende Nutzergruppe ab.

08.10.13   Silver Shopper auf dem Vormarsch
Die über 65-Jährigen sind nicht nur die am schnellsten wachsende Gruppe der Internetnutzer ("Silver Surfer"), sondern auch die am schnellsten wachsende Altersgruppe im deutschen E-Commerce ("Silver Shopper"). Nach einer gerade veröffentlichten Auswertung des Online-Payment-Unternehmens Klarna wächst diese Kundengruppe fast doppelt so schnell wie der Rest der deutschen Online-Käufer. Am häufigsten kaufen die älteren Internetnutzer Produkte aus dem Segment Gesundheit und Schönheit, gefolgt von Elektronikartikeln. Tobias Teuber, Deutschland-Chef von Klarna, meint, dass viele Online-Händler das Potenzial in dieser zunehmend großen Gruppe der Silver Surfer noch nicht vollständig erkannt hätten.

01.10.13   Erster Weltalten-Index veröffentlicht
Die internationale Entwicklungsorganisation HelpAge hat ein neues Indikatorensystem entwickelt, das die Situation älterer Menschen (60plus) in einer Kennzahl zusammenfasst. In die Kennzahl gehen die Bereiche Einkommenssicherheit, Gesundheitsstatus, Bildungs- und Berufsstatus sowie Integration in das soziale Umfeld ein. Dieser Index wurde heute zum Weltaltentag erstmals für 91 Länder veröffentlicht. Am besten geht es danach den älteren Menschen in Schweden und Norwegen. Deutschland belegt unter 91 Ländern den 3. Platz.

09.09.13   Studie: Fahrerassistenzsysteme für ältere Autofahrer
Rechtzeitig zur Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main hat feierabend.de - Deutschlands größte Senioren Online-Community - die Studie "Fahrerassistenzsysteme für ältere Autofahrer: zwischen Wunsch und Wirklichkeit" veröffentlicht. Die Studie basiert auf einer bundesweiten Befragung von 1859 Mitgliedern dieser Online-Community und zeigt die Bekanntheit, Akzeptanz und Nutzung von rund zwanzig elektronischen Hilfssystemen für Autofahrer auf. Die Ergebnisse der Studie können kostenlos über die Internetseite www.seniorenmarkt.de angefordert und bezogen werden..

30.07.13   Silver Surfer bei social media auf dem Vormarsch
Genau wie die Zuwachsrate älterer Internetnutzer aufgrund von Nachholbedarf am stärksten ansteigt, wächst bei Ihnen auch die Nutzung sozialer Medien schneller als in anderen Altersgruppen. Laut Pressemitteilung der Bitkom vom 29.07.2013 nutzen inzwischen 66% der über 65jährigen mindestens ein soziales Netzwerk (2011 waren dies erst 40%). Aus der Pressemitteilung geht allerdings nicht hervor, bei welchen Netzwerken Ältere angemeldet sind. Außerdem bleibt die Frage offen, wie mit sozialen Netzwerken umgegangen wird. Es ist zu vermuten, dass ältere ein Netzwerk wie z.B. facebook anders nutzen als jüngere Internetnutzer.

01.05.13   SenioRResearch zu Gast beim VMÖ in Wien
Auf Einladung des VMÖ (Verband der Marktforscher Österreichs) hält Rolf Kirchmair, der Geschäftsführer von SenioRResearch, am 7. Mai 2013 den Vortrag "Konsequenzen des demografischen Wandels für die Marktforschung" in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) in Wien. Zusätzlich leitet Rolf Kirchmair am 8. Mai 2013 den Workshop "Demografischer Wandel und die Auswirkungen auf Markt, Forschung und Kommunikation" beim Fachverband Werbung und Marktkommunikation der Wirtschaftskammer Österreich in Wien.

16.04.13   Amazon startet Shop für die Generation 50plus
Der Online-Händler Amazon hat in den USA einen neuen Shop gestartet, der speziell die Zielgruppe 50plus ansprechen soll. Auf der entsprechenden Internet-Plattform werden Produkte rund um die Themen Gesundheit, Wellness und Kosmetik angeboten, aber auch Reiseführer und Fitness-Videos. Die älteren Kunden können dort aber nicht nur entsprechende Produkte bestellen und sich nach Hause schicken lassen, sondern sich auf der Plattform auch Tipps rund um Gesundheit, Pflege oder gesunde Ernährung holen. Sollte dieses Konzept erfolgreich sein, ist anzunehmen, dass Amazon solches auch in anderen Ländern realisiert.

28.03.13   SenioRResearch am 7. und 8. Mai in Wien
Der SenioRResearch-Geschäftsführer Rolf Kirchmair führt auf Einladung des VMÖ - des Verbandes der Marktforscher Österreichs - in Kooperation mit der WKO - der Wirtschaftskammer Österreich - zwei Veranstaltungen in Wien durch: am 7. Mai 2013 den Vortrag "Konsequenzen des demografischen Wandels für die Marktforschung" und am 8. Mai 2013 den 4stündigen Workshop "Demografischer Wandel und die Auswirkungen auf Markt, Forschung und Kommunikation", in dem Unternehmen erfahren, wie sie die Zielgruppe 50plus am besten erreichen und wie sie mit ihr kommunizieren sollten.

22.02.13   SenioRResearch-Studie: Digitaler Einfluss auf Kaufentscheidungen
Die derzeit größten Trends sind der digitale Wandel und der demografische Wandel. Das heißt auch, dass die Kaufentscheidungen älterer Verbraucher zunehmend durch digitale Informationen beeinflusst werden. Wie dieser Einfluss genau aussieht und wie sich Unternehmen darauf einstellen können, das untersucht jetzt SENIORRESEARCH in einer im April 2013 beginnenden Beteiligungsuntersuchung, an der interessierte Unternehmen teilnehmen können und noch eigene Inhalte und Fragestellungen einbringen können. Näheres auf dem Infoblatt unter "Downloads".

19.02.13   Feierabend.de übernimmt Platinnetz
Im Januar 2013 hat Feierabend.de - Deutschlands größtes Seniorenportal mit über 170.000 registrierten Mitgliedern - den Mitbewerber Platinnetz ("Das Portal für Junggebliebene") übernommen. Zusammen haben die beiden Netzwerke jetzt (Doppelregistrierungen eingerechnet) über 300.000 registrierte Mitglieder, die in der Regel über 50 Jahre alt sind. Das ermöglicht in Zukunft bisher nicht da gewesene Werbemöglichkeiten für Unternehmen, welche die Zielgruppe 50plus erreichen wollen.

31.01.13   Design und demografischer Wandel
Auf dem von der Beratergruppe consult50plus betriebenen Blog http://consult50plus.blogspot.de/ hat der Designer Holger Burckhardt einen lesenswerten Beitrag veröffentlicht, der nicht nur Hinweise auf ein seniorengerechtes Design gibt, sondern auch darüber hinaus generelle Empfehlungen für Unternehmen, auf was sie achten sollten, wenn sie wirtschaftlichen Erfolg in einem Markt haben wollen, der zunehmend von älteren Verbrauchern dominiert wird.

12.12.12   Kostenloses Demografie-Gutachten
SENIORRESEARCH entwickelt gerade ein neues Tool: den Demografie-Check. 10 kurze Fragen über Ihr Unternehmen sowie eine ausführliche Analyse Ihrer Website und Ihrer Werbung sind die Basis für unser Gutachten, das Ihnen zeigt, wie gut Ihr Unternehmen in Zeiten des demografischen Wandels für die Zukunft gerüstet ist. Bevor wir den Demografie-Check kostenpflichtig anbieten, geben wir einer begrenzten Anzahl von Unternehmen die Möglichkeit, von unserer Kompetenz zu profitieren – und uns die Möglichkeit, den Demografie-Check noch zu optimieren. Wenn Sie noch in diesem Jahr unseren Demografie-Check über info@seniorresearch.de anfordern, schicken wir ihn Anfang Januar an Sie. Und wenn Sie ihn ausgefüllt an uns zurückschicken, erhalten Sie schon bald unser Demografie-Gutachten über Ihr Unternehmen - kostenfrei und völlig unverbindlich.

29.11.12   Generali Altersstudie veröffentlicht
Der Generali Zukunftsfonds - eine Einrichtung der Generali Deutschland - hat am 28. November 2012 eine vom Institut für Demoskopie Allensbach durchgeführte Befragung von mehr als 4000 Personen im Alter von 65 bis 85 Jahren in Auszügen veröffentlicht, die ein reralistisches Altersbild in Deutschland vermitteln will. Hauptaussagen der Studie sind: Die Älteren sind mit ihrer Situation zufrieden, fühlen sich im Schnitt zehn Jahre jünger, haben ein intaktes soziales Umfeld und sind in hohem Maße bereit, sich gesellschaftlich (ehrenamtlich) zu engagieren. Nähere Informationen zu den Ergebnissen der Studie, die auch als Fischer Taschenbuch bezogen werden kann, unter www.generali-altersstudie.de.

23.11.12   Senioren-Beitrag in der neuen planung&analyse
Am 30. November 2012 erscheint die neue Ausgabe der planung&analyse - der Zeitschrift für Marktforschung und Marketing. In diesem Heft wird das Spezialthema "Lebensphasen: Kids, Families, Best Ager" erörtert, bei dem über Trends und Ergebnisse in der Kinder-, Familien- und Best Ager-Marktforschung berichtet wird. SENIORRESEARCH ist hier mit dem Beitrag "Senioren müssen zu ihrem Glück gezwungen werden" von Rolf Kirchmair vertreten.

02.11.12   Aus GND wird GENERATIONplus
Nachdem das im April 2011 auf Initiative des ADAC mit entsprechender Anschubfinanzierung gegründete GND e.V. (Generationen Netzwerk für Deutschland) die Erwartungen nicht erfüllen konnte (statt geplanter 150.000 Miglieder wurden es nur 650), wurde es personell und finanziell zurückgefahren und fristet sein Dasein jetzt als "Initiative des ADAC" weiter: Claudia Rutt als Vorstand wurde durch Robert Sauter (Leiter der Verbraucherschutzabteilung des ADAC) ersetzt, der Sitz wurde von Bonn nach München in die ADAC-Zentrale verlegt, die Gemeinnützigkeit des GND e.V. wurde aufgehoben, die Bezeichnung "Generationen Netzwerk für Deutschland" wurde zu "GENERATIONplus - ein Leben lang mobil", die Leistungen können jetzt von jedem ADAC-Mitglied ohne Zusatzbeitrag in Anspruch genommen werden, aus dem Mitglieder-Magazin "GND bewegt" wurde "move GENERATIONplus".

15.10.12   Neuer Fernsehsender speziell für Senioren
ProSiebenSat.1 wird ab 17. Januar 2013 einen neuen Fernsehsender namens "Sat.1 Gold" starten, mit dem 49- bis 69-jährige Fernsehzuschauer angesprochen werden sollen - also Personen oberhalb der klassischen "Werbezielgruppe". ProSiebenSat.1 nennt diese entsprechend der GfK-Terminologie "Master Consumer", denn im besten Falle sollen die Zuschauer von SAt.1 Gold nicht nur kaufkräftig sein, sondern auch eher weiblich.

16.08.12   Seniorenwerbung ist besser geworden
Nach einer von Horizont (Zeitung für Marketing, Werbung und Medien) in Auftrag gegebenen Befragung entspricht die Art und Weise, wie die Zielgruppe 50plus in der Werbung dargestellt wird, immer stärker der Realität. Während im Jahr 2011 nur 34 Prozent der über 50-Jährigen die Präsentation von Senioren in der Werbung realitätsnah empfanden, meinen dies 2012 bereits 42 Prozent. Zudem sind mittlerweile 53 Prozent der Best Ager davon überzeugt, dass vermehrt auch Produkte für Senioren beworben werden. Im letzten Jahr teilten nur 44 Prozent diese Ansicht.

28.06.12   Silver Surfer über 70 holen auf
Nach dem gerade veröffentlichten (N)ONLINER Atlas 2012 sind 76% der Deutschen online. Während die Internetnutzung bei jungen Menschen stagniert, kommt der größte Zuwachs aus den Gruppen, in denen das Internet bisher kaum genutzt wurde. Ältere Menschen haben überdurchschnittliche Internet-Zuwachsraten: Die über 50-Jährigen haben nun eine Internetpenetration von 54,7% (Zuwachs gegenüber dem Vorjahr von 2,2%), von den 60-69-Jährigen nutzen jetzt 60,4% das Internet (Zuwachs 3,1%). Den größten Zuwachs haben die über 70-Jährigen: Immerhin 28,2% von ihnen (Zuwachs 3,6%) nutzen 2012 das Internet.

11.06.12   Erstmalige Auszeichnung von Online-Kampagnen für Best Ager
Der nun zum fünften Mal durchgeführte Bauer Best Age Award wird in diesem Jahr erstmals auf Online-Kampagnen erweitert. Die Bauer Media Advertising Academy will mit dem Bauer Best Age Award Online zusammen mit der Online-Community Feier@bend Online-Werbemittel ehren, die von der Zielgruppe 50plus als besonders ansprechend und wirkungsvoll wahrgenommen werden. Noch bis zum 22. Juni können sich Werbungtreibende sowie deren Werbe- und Mediaagenturen unter best-age-award@bauermedia.com bewerben. Der Gesamtsieger gewinnt eine kostenlose Kampagne auf www.feier@bend.de und www.wunderweib.de im Gegenwert von je 25.000,- €.

30.05.12   Werberelevante Zielgruppe 14-49 endlich aufgeweicht
Die von Helmut Thoma eingeführte und bei Fernsehsendern bis heute immer noch gültige sogenannte werberelevante Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen weicht langsam auf. Der Fernsehsender Tele5 weist als erster seit Jahresbeginn seine Zuschauer-Reichweiten und Marktanteile nicht nur für die Altersgruppe 14-49 Jahre, sondern parallel zusätzlich für die Altersgruppe 20-59 Jahre aus. Mit dieser altersmäßigen Neueinteilung der Zielgruppe will der Fernsehsender dem demografischen Wandel Rechnung tragen, zumal nach seiner Einschätzung die Kaufkraftrealität und die Mediennutzung für die ältere Zielgruppe realitätsgerechter ist. Unterstützend hat Tele5 am 24. Mai 2012 eine B2B-Kampagne bei Entscheidungsträgern mit dem Motto "Ich bin 20/59" gestartet.

30.04.12   Wikipedia will das Wissen Älterer abrufen
Das Onlinelexikon Wikipedia fordert jetzt ältere Internetnutzer auf, Ihr Wissen Wikipedia zur Verfügung zu stellen. Mit dem Projekt "Silberwissen" will Wikipedia nun verstärkt das Potenzial älterer Menschen mit einbeziehen, weil diese durch ihre Lebenserfahrung über Wissen verfügen, das auch für die nachfolgenden Generationen wertvoll und interessant ist. Das Projekt wird von der Deutschen Seniorenliga unterstützt, die sich bereits seit Jahren dafür stark macht, die Ressourcen und das Wissen älterer Menschen zu erhalten und besser zu nutzen.

28.03.12   Bundespräsident Gauck eröffnet den 10. Deutschen Seniorentag
Der unter dem Motto "JA zum Alter!" vom 2. bis 5. Mai 2012 im Congress Center Hamburg stattfindende 10. Deutsche Seniorentag wird am Donnerstag, 3. Mai um 10:30 Uhr von Bundespräsident Joachim Gauck eröffnet. Auch Familienministerin Kristina Schröder und Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz werden die Besucherinnen und Besucher begrüßen. Bundeskanzlerin Angela Merkel hält dann am Freitag, 4. Mai um 16:00 Uhr eine Ansprache. Weitere prominente mitwirkende Gäste aus der Politik sind unter anderem Prof. Dr. Rita Süssmuth, Hannelore Rönsch und Franz Müntefering.

09.03.12   Silver Surfer entdecken Social Media
Nach der Deloitte-Studie "The State of Media Democracy 2012" sind die Best Ager bei sozialen Plattformen auf dem Vormarsch: Bereits 27 Prozent der 65- bis 75-Jährigen sind inzwischen in sozialen Netzwerken aktiv und tragen so zum Wachstum der Social-Media-Branche bei. Zudem kaufen Best Ager immer häufiger Smartphones: 13 Prozent der 65- bis 75-Jährigen besitzen inzwischen ein Smartphone - das sind doppelt so viele wie vor einem Jahr.

13.02.12   Prominenter Botschafter für das Seniorensiegel Deutschland
Das Seniorensiegel Deutschland (www.seniorensiegel.de), welches das neue Gütesiegel "Seniorengerecht" an Einzelhandelsunternehmen verleiht, die ein seniorengerechtes Einkaufen ermöglichen, hat Karl Blecha als weiteren prominenten Botschafter gewonnen. Herr Blecha war Innenminister in Österreich und ist jetzt Präsident des "Pensionistenverbandes Österreichs", der mit 386000 Mitgliedern, 9 Landesorganisationen und 1717 Ortsgruppen größten Seniorenorganisation Österreichs.

10.01.12   1. März 2012: Demografiekongress in Frankfurt am Main
Zum zweiten Mal veranstaltet das Demografienetzwerk FrankfurtRheinMain zusammen mit dem Regionalverband FrankfurtRheinMain den Demografiekongress "Demografie direkt - gute Lösungen für die Region" am 1. März 2012 in den Räumen der IHK Frankfurt. Ziel ist das Aufzeigen von Lösungen für den Fachkräftemangel vor dem Hintergrund der alternden Gesellschaft. Der Vormittag ist dem Thema Integration als politischem und gesellschaftlichem Schwerpunkt gewidmet und der Nachmittag bietet fünf Foren mit spezielleren Themen.

15.12.11   Mitarbeit von SenioRReseach bei einem Großprojekt
SenioRResearch arbeitet beim Verbundprojekt "Personalisiertes Assistenzsystem und Services für Mobilität im hohen Alter" (PASS) mit, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird. Ziel des Projektes ist es, die Mobilität von Senioren innerhalb komplexer Infrastrukturen wie Flughäfen und Großstadtbahnhöfe sowie auf dem Weg von der Wohnung dorthin zu verbessern. Das Projekt wird von der Fraport AG koordiniert; weitere Partner des Verbundprojektes sind die Flughafen Hannover-Langenhagen GmbH, die Deutsche Lufthansa AG, die Rewe Touristik GmbH, die infsoft GmbH, die Symbios Funding & Consulting GmbH, die Rhein-Main Verkehrsverbund GmbH sowie die Deutsche Bahn AG. Das Projekt startet am 1. Februar 2012 und hat eine Laufzeit von 30 Monaten.

01.11.11   Werbung für Best Ager kommt nicht an
Nach einer im Auftrag von Horizont (Zeitung für Marketing, Werbung und Medien) durchgeführten Repräsentativbefragung sind Best Ager mit der Darstellung ihrer Altersgruppe in der Werbung weniger einverstanden als noch vor zwei Jahren: Nur 34% von ihnen finden, dass Werbung ein realistisches Bild von ihnen zeichnet; 2009 waren es noch 36%. Auch der Ansicht, dass Werbung interessanter geworden ist, stimmen mit zunehmendem Alter immer weniger Befragte zu.

24.10.11   Unternehmen stehen dem demografischen Wandel hilflos gegenüber
Nach einer aktuellen Studie von PwC (PricewaterhouseCoopers) halten 97% der befragten Unternehmen den demografischen Wandel für ein sehr wichtiges Thema. Vor dem Hintergrund des zunehmenden Fachkräftemangels sehen die Unternehmen am ehesten Personalbedarf in den Bereichen Marketing/Vertrieb und Produktion/Fertigung und dabei sehr wohl die Notwendigkeit, ältere qualifizierte Mitarbeiter länger an das Unternehmen zu binden. Allerdings beklagen 74% der Unternehmen, dass sie bislang noch keine spezifischen Karrieremodelle für ältere Kollegen haben.

28.09.11   1.Oktober: Tag der älteren Menschen
Am 1. Oktober ist der Internationale Tag der älteren Menschen, der auf Beschluss der Vereinten Nationen seit 20 Jahren an jedem 1. Oktober begangen wird. Anlässlich dieses Tages fordert Frau Prof. Dr. Ursula Lehr, die Vorsitzende der BAGSO (Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen), eine ganzheitliche Sicht auf den demografischen Wandel und die damit verbundenen Probleme und Chancen. Nach Ihrer Ansicht ist "das Heraufbeschwören eines Horrorszenarios ebenso wenig zielführend und hilfreich wie ein Schönfärben".

07.09.11   AARP zeichnet 5 deutsche Unternehmen aus
Die US-amerikanische AARP, größter Seniorenverband der Welt, gibt heute zusammen mit der BAGSO, dem Institut für Gerontologie und dem Demographie Netzwerk die fünfzehn Gewinner des "2011 AARP Best Employers for Workers over 50 Award - International" bekannt. Mit dem Preis werden weltweit Unternehmen für ihre innovative Personalarbeit und ihren Umgang mit einer alternden Belegschaft ausgezeichnet. In diesem Jahr gehören fünf deutsche Unternehmen zu den Gewinnern: BMW Group, Bundesagentur für Arbeit, DB Services, DSW21 und Jena-Optronik.

23.08.11   Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland kann sich langfristig halbieren
Laut Demografiebericht des Innenministeriums, der im Herbst vorgestellt werden wird, sinkt die Zahl der Erwerbstätigen (20 bis unter 65 Jahre) von derzeit 50 Millionen (ohne Zuwanderer) auf 26,5 Millionen im Jahre 2050. Bei einer Annahme von 200000 jährlichen Zuwanderern sinkt die Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland bis zum Jahr 2050 trotzdem auf 39 Millionen. Die Bundesregierung will deshalb im Jahr 2012 eine "Demografie-Strategie" vorstellen.
Quelle: Focus 34/11 vom 22. August 2011, Seite 35.

15.07.11   Artikel "Der demografische Wandel" jetzt als E-Book
Der ursprünglich für den schriftlichen Management-Lehrgang "Zielgruppe 50plus" des Euroforum Verlages geschriebene Artikel "Der demografische Wandel" der Autoren Prof. Dr. Dr. h.c. Ursula Lehr und Rolf Kirchmair ist jetzt als einzelnes E-Book erschienen. Eine Kurzbeschreibung kann unter
http://www.euroforum-fachwissen.de/management-und-marketing/marketing/zielgruppe-50-plus/der-demografische-wandel.html
eingesehen werden.

07.07.11   Interview mit dem SenioRResearch-Geschäftsführer
In der morgen erscheinenden Sonderveröffentlichung "Erfolgreich altern" der Financial Times Deutschland ist ein Kurzinterview mit dem SenioRResearch-Geschäftsführer Rolf Kirchmair zum Thema "Braucht man Seniorenmarktforschung?" abgedruckt. Er erläutert darin die Vorteile einer speziellen Seniorenmarktforschung, verweist auf die Heterogenität der Zielgruppe 50plus und erklärt, warum er sein Institut "SenioRResearch" genannt hat. Das Interview kann auf der SenioRResearch Website unter "Aktuelles" und "Downloads" als PDF heruntergeladen werden.

05.07.11   Die Silver Surfer holen weiter auf
Aus der im nächsten Monat erscheinenden ARD/ZDF Onlinestudie 2011, die nun schon zum 15. Mal erhoben wurde, geht hervor, dass die Zahl der Internetnutzer in Deutschland mit 73% der Bevölkerung erstmals die 50 Millionen-Grenze überschritten hat. Die am stärksten wachsende Nutzergruppe sind wieder die über 60-Jährigen, die sich innerhalb eines Jahres verdreifacht hat: Waren 2010 noch 11,5% dieser Altersgruppe online, sind dies 2011 bereits 34,5%.

10.06.11   Nächster Seniorentag in Hamburg
Der alle drei Jahre von der BAGSO (Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen) veranstaltete Seniorentag findet im nächsten Jahr wieder statt, dieses Mal vom 3. bis 5. Mai 2012 in Hamburg unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Christian Wulff. Angeschlossen ist die SenNova, eine Messe für die Generation 50plus, bei der Produkte und Dienstleistungen für die Zielgruppe 50plus präsentiert werden.

20.05.11   Sonderveröffentlichung "Erfolgreich altern" in der Financial Times
Am 8. Juli 2011 wird in der Financial Times Deutschland eine 16seitige Sonderveröffentlichung mit dem Titel "Erfolgreich altern" als Beilage erscheinen. Die Themenschwerpunkte "Vorsorge für Senioren und Familie", "Rente", "Seniorenresidenzen und Auslandswohnsitz", "Altersgerechter Wohnkomfort", "Aktiv und gesund im Alter" und "Vom Gottesacker bis zur Weltraumbestattung" werden in redaktionellen Beiträgen, Gastkommentaren und Interviews behandelt.

01.04.11   Seniorenorganisation GND gegründet
Anfang April 2011 hat der GND e.V. - das Generationen Netzwerk für Deutschland - seine Arbeit aufgenommen. Er wurde ursprünglich vom ADAC initiiert, hat die weltgrößte Seniorenorganisation AARP in USA zum Vorbild, und soll die unabhängige zentrale bundesweite Anlaufstelle in Deutschland für Menschen in der zweiten Lebenshälfte sein. Er ist ein eingetragener Verein, der seinen Mitgliedern (Jahresbeitrag 48,- €) interessante Informationen und Beratungsleistungen bietet (inhaltliche Schwerpunkte Pflege & Gesundheit, Vorsorge & Finanzen, Beruf & Bildung, Freizeit & Lifestyle, Liebe & Freundschaft), das Miteinander der Generationen fördert (zum Beispiel über Freiwilligendienste) und sich als Sprachrohr für die Anliegen und Bedürfnisse der älteren Generation versteht. Mitte Mai 2011wird der GND e.V. in einer Pressekonferenz in Bonn die breite Öffentlichkeit über sein Leistungsangebot informieren.

22.03.11   Demografie Exzellenz Award 2011
Das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg vergibt zusammen mit dem Bundesverband Deutscher Unternehmensberater zum zweiten Mal einen Preis für Unternehmen in Baden-Württemberg, die demografieorientierte Projekte durchführen bzw. eine entsprechende Personal-, Produkt- oder Dienstleistungspolitik betreiben, die zum Nachahmen anregt. Die Anmeldefrist für Unternehmen läuft bis zum 30. Juni 2011. Die Preisträger werden durch eine Jury unter Vorsitz von Alt-Bundespräsident Walter Scheel ermittelt; die Preisverleihung findet im Oktober in Stuttgart statt. Nähere Informationen unter www.demografie-exzellenz.de.

24.02.11   Bauer Best Age Award 2011 läuft an
Die Bauer Media Akademie lädt nun zum vierten Mal werbetreibende Unternehmen zum Bauer Best Age Award ein, zu dem bis zum 25. März 2011 bereits veröffentlichte Anzeigenmotive eingereicht werden können, die dann von der Zielgruppe 50plus ausgezeichnet werden. Prämiert werden die erfolgreichsten Anzeigenmotive in den Kategorien Ernährung, Haushalt, Reise, Schönheit, Finanzen, Mobilität, Technik, Wohnen, Gesundheit und Mode.

27.01.11   AARP vergibt auch 2011 den Internationalen Arbeitgeberpreis
Die AARP, der größte Seniorenverband mit 40 Mio. Mitgliedern in den USA, vergibt auch in diesem Jahr wieder den internationalen Arbeitgeberpreis "AARP Best Employers for workers over 50 International" an Unternehmen, die sich in vorbildlicher Weise dem demografischen Wandel stellen und ältere Arbeitnehmer in die Belegschaft integrieren. Der Wettbewerb wird in Deutschland unterstützt von der BAGSO (Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V.), dem ddn (Das Demographie Netzwerk e.V.) und der Forschungsgesellschaft für Gerontologie e.V.

08.12.10   FAZ-Beilage "Glücklich im Alter" verschoben
Die Sonderpublikation "Glücklich im Alter", von der wir in unserem letzten SenioRResearch Newsletter berichtet haben, und die am 29. Dezember 2010 der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) beiliegen sollte, wurde auf das II. Quartal 2011 verschoben.

22.11.10   AARP zeichnet sieben deutsche Unternehmen aus
Die amerikanische Seniorenorganisation AARP (mit 40 Mio. Mitgliedern der weltgrößte Seniorenverband) hat im Rahmen einer internationalen Ausschreibung den 2010 AARP International Innovative Employer Award an 15 Unternehmen verliehen, die sich durch eine innovative Personalarbeit und ihren Umgang mit einer alternden Belegschaft auszeichnen. Unter den Gewinnern sind auch die 7 deutschen Unternehmen Bundesagentur für Arbeit, Galeria Kaufhof, Hansgrohe, Henkel, Sick, Sozial-Holding der Stadt Mönchengladbach und Lufthansa. Der Arbeitgeberverband Chemie Hessen wurde außerdem für die wegweisende Umsetzung demografiesensibler Themen in seinen Mitgliedsunternehmen geehrt. Die Preisverleihung findet am 24. November 2010 im Rahmen der Employment Week in Brüssel statt.

01.10.10   kompass-50plus: Neues Webverzeichnis für den Seniorenmarkt
Seit 1. Oktober 2010 ist das Webverzeichnis www.kompass-50plus.de im Netz. Produkt- und Dienstleistungsangebote für den Seniorenmarkt - sowohl für ältere Mitbürger und Endverbraucher als auch für Unternehmen, die sich auf den Seniorenmarkt konzentrieren - können auf diesem Internetportal problemlos gefunden werden: Alle Angebote sind übersichtlich in 36 Themengebiete gruppiert, können aber auch wahlweise durch Suchbegriffe gefunden werden und auf Wunsch alphabetisch oder regional nach Postleitzahlen ausgewiesen werden. Eine Kurzbeschreibung informiert über das Produkt- oder Dienstleistungsangebot und über einen Link gelangt man direkt auf die Website des Anbieters. Nachdem die Angebote für die Zielgruppe 50plus in den letzten Jahren sehr zugenommen und zu einer unübersichtlichen Vielfalt geführt haben, war ein solches Webverzeichnis überfällig. Das Internetportal ist ein neues Serviceangebot von SenioRResearch.

01.09.10   Artikel "Autos für Junggebliebene" im Senioren Ratgeber
Der seit heute in Apotheken kostenlos ausliegende Senioren Ratgeber enthält ab Seite 30 den Artikel "Autos für Junggebliebene", in dem erklärt wird, auf welche Automerkmale und -eigenschaften die Generation 60plus besonderen Wert legt. Ergebnisse von Untersuchungen durch SenioRResearch sowie ein Interview mit dem SenioRResearch-Geschäftsführer Rolf Kirchmair sind in diesen Artikel eingeflossen.

23.08.10   Podiumsdiskussion "Chancen des demographischen Wandels"
Die Wirtschaftsjunioren bei der IHK Frankfurt am Main organisieren auf ihrer diesjährigen Hauptveranstaltung am 09.09.2010 eine Podiumsdiskussion zum Thema "Chancen des demographischen Wandels" mit Demographie-Experten, unter anderem mit Rolf Kirchmair, dem Geschäftsführer von SenioRResearch. Thematischer Schwerpunkt ist der unternehmerische Aspekt; Zielgruppe der Veranstaltung sind Unternehmer aus dem Rhein-Main-Gebiet.

13.07.10   Die Post startet Seniorenportal
Die Deutsche Post startet in Kooperation mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie dem Demographie Netzwerk (ddn) ein Internetportal für Senioren mit dem Namen "Vital in Deutschland", das Informationen über regionale Angebote für Menschen über 50 bereit stellt. Die Internetseite www.vitalindeutschland.de ist zur Zeit im Aufbau. Die Seniorenangebote werden vor allem von Städten und Gemeinden bereit gestellt und beziehen sich momentan noch hauptsächlich auf das Bundesland Nordrhein-Westfalen. Im Laufe dieses Jahres ist eine bundesweite Ausdehnung geplant.

01.06.10   Beratergruppe consult50plus in der FAZ
In der am 8. Juni erscheinenden Sonderbeilage „Glücklich im Alter“ in der überregionalen Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) erscheint ein Bericht über die Beratergruppe consult50plus, die Unternehmen unterstützt, welche sich den Erfordernissen des demografischen Wandels anpassen wollen und Produkte oder Dienstleistungen für die Zielgruppe 50plus anbieten. In dem Bericht wird erläutert, wer die Mitglieder dieser Beratergruppe sind und wie Rolf Kirchmair, der Geschäftsführer von SenioRResearch, diese Beratergruppe zusammengestellt hat.

20.05.10   Deutsche Post bietet interessante Informationen für Rentner
Der Renten Service der Deutschen Post gibt einen Newsletter mit dem Titel "Thema des Monats" heraus, den man unter www.rentenservice.com kostenlos abonnieren kann und der sich jeden Monat mit einem anderen allgemein interessierenden Thema für Personen im Ruhestand befasst. Die Themenbreite reicht vom Internet über Gesundheit, Wohnen, Reisen, Arbeiten, Kultur bis zum Bürgerentlastungsgesetz. Die Themen früherer Newsletter können heruntergeladen werden.

30.04.10   Die nächste FAZ-Beilage "Glücklich im Alter" kommt
Die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) wird am 7. Juni 2010 wieder eine neue ca. 20seitige Sonderbeilage mit Themen für die Generation 50plus veröffentlichen. Unternehmen, die in dieser themenbezogenen Beilage mit über 500.000 Lesern werben wollen, bekommen über SenioRResearch einen Rabatt von 20% auf die Anzeigenpreise.

15.03.10   Bauer Best Age Award 2010 läuft an
Die Bauer Media Akademie lädt werbetreibende Unternehmen auch in diesem Jahr wieder zum Bauer Best Age Award ein, zu dem bis zum 15. April bereits veröffentlichte Anzeigenmotive eingereicht werden können, die in der Zielgruppe 50 bis 69 Jahre besonders gut ankommen. Im Mai werden diese Anzeigenmotive auf Deutschlands erstem und größtem Seniorenportal www.feierabend.de drei Wochen lang durch Teilnehmer im Alter von 50 bis 69 Jahren in zehn inhaltlichen Kategorien beurteilt. Die Sieger innerhalb jeder Kategorie werden im Juli 2010 veröffentlicht und ausgezeichnet.

28.02.10   Deutschlands Busunternehmer setzen auf die Zielgruppe 50plus
Deutsche Busunternehmer wollen zunehmend die Wünsche und Bedürfnisse älterer Busreisender berücksichtigen und auch die Werbung stärker auf diese Zielgruppe ausrichten. Das zeigte das mit über 60 Teilnehmern komplett ausgebuchte Innovations-Seminar "Senioren im Wandel", das der Internationale Bustouristik-Verband RDA am 26. und 27. Februar 2010 in Wiesbaden veranstaltete. Der SenioRResearch-Geschäftsführer Rolf Kirchmair hielt dort den Vortrag "Seniorenwerbung: Richtige Ansprache - Fettnäpfchen vermeiden" und bot den Teilnehmern an, ihre Kataloge und Internetauftritte kostenfrei zu begutachten.

04.01.10   Silver Bus: Online-Mehrthemenumfragen bei Senioren
SenioRResearch bietet in Kooperation mit Feierabend.de, dem ersten und größten deutschen Seniorenportal im Internet, nun bereits im zweiten Jahr den Silver Bus an: Online-Mehrthemenumfragen bei der Zielgruppe 50plus. Diese Methode (auch "Omnibus" genannt"), bietet die Möglichkeit, einzelne Fragen oder Fragenblöcke in Auftrag zu geben, die auf der Basis von wahlweise n=500 oder n=1000 Personen online durchgeführt werden. Die Rekrutierung der Zielpersonen erfolgt aus ca. 150000 Mitgliedern der Feierabend Community, die repräsentativ für Internetnutzer ab 50 Jahren sind, und basiert damit auf Deutschlands größtem Seniorenpanel. Nähere Einzelheiten über den Silver Bus können in der Rubrik Aktuelles/Downloads unter "Silver Bus: Mehrthemenumfragen bei Senioren" heruntergeladen werden, die nächsten Termine ebenfalls in der Rubrik Aktuelles/Downloads unter "Silver Bus: Fahrplan für das 1. Halbjahr 2010".

14.12.09   Neuer Seniorenclub des ADAC
Nach Spiegel-Informationen plant der ADAC einen Automobilclub für Senioren, der als überparteiliches und unpolitisches Netzwerk für die Generation 60plus nach Vorbild der amerikanischen Seniorenorganisation AARP (American Association of Retired Persons) entstehen soll. Die AARP ist mit über 40 Millionen Mitgliedern der größte Verein in den USA. Der neue deutsche Verein soll die Interessen älterer Autofahrer vertreten, seinen Mitgliedern aber auch maßgeschneiderte Dienstleistungen und Produkte anbieten.

26.11.09   Frau Prof. Dr. Lehr zur BAGSO-Vorsitzenden gewählt
Auf der Mitgliederversammlung der BAGSO (Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V. - Dachverband von über 100 deutschen Seniorenorganisationen) wurde gestern die 79jährige Frau Prof. Dr. Ursula Lehr zur Vorsitzenden gewählt. Frau Prof. Dr. Lehr gilt als erste und renommierteste Altersforscherin in Deutschland. Sie gründete 1986 das Institut für Gerontologie in Heidelberg, war Bundesfamilienministerin unter Helmut Kohl und engagiert sich auch heute noch sehr für die Belange älterer Mitbürger und für seniorenfreundliche Produkte und Dienstleistungen.

15.11.09   Silver Surfer Check für Websites
Da inzwischen jeder vierte Internetnutzer in Deutschland über 50 Jahre ist (Quelle: AGOF-Studie internet facts 2009), werden Homepages und Websites von Unternehmen immer häufiger auch von älteren Internetnutzern besucht, auch wenn der Internetauftritt für jüngere Zielgruppen geplant war. SenioRResearch bietet nun mit seinem Silver Surfer Check (SSC) Unternehmen die Möglichkeit, schnell und kostengünstig zu prüfen, wie demografiefest Ihr Internetauftritt ist. Nähere Informationen können in der Rubrik Downloads als PDF-Datei heruntergeladen werden.

09.11.09   universal design award 2010
Die universal design GmbH veranstaltet mit Unterstützung der Handwerkskammer Hannover einen Wettbewerb, bei dem Hersteller, Designer, Dienstleister und Architekten ihre Ideen und Beiträge für ein generationengerechtes Design bis zum 15. Dezember 2009 einreichen können. Die eingereichten Beiträge werden von einer aus 100 Verbrauchern bestehenden Jury begutachtet. Die Gewinner werden Anfang März auf der CeBit 2010 präsentiert. Näheres unter www.ud-germany.de.

19.10.09   MT Konzept übernimmt reifemaerkte.de
Das Internet Business-Portal www.reifemaerkte.de für Unternehmen, die sich für die Zielgruppe 50plus interessieren, ist mit sofortiger Wirkung von MT Konzept, dem Ausrichter von Deutschlands größter Seniorenmesse "Die 66", übernommen worden. Laut Doris Lulay, Inhaberin von MT Konzept, soll das Business-Portal in Zukunft noch besser auf die Belange von Unternehmen angepasst werden. Dazu gehört eine optimierte Strukturierung des Portals und damit eine bessere Übersicht über Anbieter von Produkten und Dienstleistungen im Seniorenmarkt sowie ein kostenlos zu beziehender Newsletter.

17.09.09   Beilage "Glücklich im Alter" in der FAZ
Am kommenden Montag (21. September 2009) wird in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) ein 20seitiges Magazin zum Thema "Glücklich im Alter" beigelegt sein, in dem redaktionelle Beiträge, Unternehmensportraits und Anzeigen für die Generation 50plus enthalten sind. Auf Seite 11 dieses Magazins ist ein Experteninterview mit Rolf Kirchmair, dem Geschäftsführer von SenioRResearch, zum Thema "Die geheimen Motive der Generation 50plus" abgedruckt.

01.09.09   Neue Beratergruppe consult50plus
Heute hat sich DIE BERATERGRUPPE consult50plus gegründet - ein Zusammenschluss von vier erfahrenen Unternehmern aus den Bereichen Marktforschung, Produktentwicklung, Werbung und Öffentlichkeitsarbeit. Der Bereich Marktforschung wird von Rolf Kirchmair, Geschäftsführer von SenioRResearch, abgedeckt. Das Besondere der Beratergruppe: Lösungsvorschläge werden gemeinschaftlich erarbeitet; der Auftraggeber profitiert damit von den Synergien der Gruppe und minimiert das Risiko seiner Marketingentscheidungen. Nähere Informationen über Tel. 069/505027370, Email kontakt@consult50plus.de oder Internet www.consult50plus.de.

13.07.09   Neue Zeitschrift
Im Juli 2009 ist das erste Heft der neuen Zeitschrift "Seniorenwirtschaft" in der Nomos Verlagsgruppe erschienen. Die Zeitschrift wird vom Deutschen Institut für Sozialwirtschaft (DISW) und vom Institut Arbeit und Technik (IAT) herausgegeben und wendet sich an Fach- und Führungskräfte von Unternehmen und Einrichtungen, die sich mit dem Seniorenmarkt beschäftigen. Sie wird 6mal im Jahr erscheinen und kostet im Abonnement 69,- € zzgl. Vertriebskosten. Die ersten beiden Hefte können über www.nomos-shop.de kostenlos zur Probe bestellt werden.

26.06.09    Südkoreanisches Fernsehen interviewt SenioRResearch
Heute wurde Rolf Kirchmair, Geschäftsführer von SenioRResearch, von einem Fernsehteam des Südkoreanischen Fernsehens zum Thema "Seniorenmarkt in Deutschland" interviewt. Südkorea, das durch den demografischen Wandel ähnliche Probleme und Potenziale wie Deutschland hat, will mit diesem Fernsehbeitrag berichten, wie der Staat und wie Unternehmen in Deutschland sich auf den demografischen Wandel einstellen.

30.05.09   Neu: Silver Bus - Mehrthemenumfragen bei Senioren
Seniorresearch, das erste deutsche Institut für Seniorenmarktforschung, bietet ab sofort in Kooperation mit Feierabend.de, dem ersten und größten Seniorenportal im Internet, Mehrthemenumfragen online bei Senioren an. Diese Methode (auch „Omnibus“ genannt), bei der mehrere Auftraggeber jeweils einzelne Fragen oder Fragenblöcke stellen und durch die gemeinsame Durchführung Kosten niedrig halten (die Preise werden pro Frage kalkuliert) ermöglicht relativ preisgünstige Befragungen großer Stichproben der Zielgruppe 50plus. Die Rekrutierung der Zielpersonen erfolgt aus ca. 150000 Mitgliedern der Feierabend Community, die repräsentativ für Internetnutzer ab 50 Jahren sind. Die Mehrthemenumfrage Silver Bus wird jeden Monat mit 1000 (oder wahlweise 500) Personen durchgeführt. Interessenten wenden sich bitte an Rolf Kirchmair, Tel. 069/74745850 oder info@seniorresearch.de.

12.05.09   Berliner Erklärung unterzeichnet
Auf Initiative der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V. (BAGSO) wurde heute in Berlin bei Bundesministerin von der Leyen von ersten Unternehmen die "Berliner Erklärung" unterzeichnet. Mit dieser Erklärung verpflichten sich Unternehmen, bei wirtschaftlichen Entscheidungen die Interessen der älteren Generation zu berücksichtigen. Dabei geht es sowohl um die Seniorenfreundlichkeit von Produkten und Dienstleistungen als auch um den Einbezug älterer Arbeitnehmer. Um weitere Unternehmen für diese Initiative zu gewinnen, sind verschiedene Projekte und Aktionen geplant sowie im kommenden Jahr ein Kongress zum Thema "Unternehmen gestalten den demografischen Wandel".

26.03.09   Qualitätszeichen Universal Design
Das Internationale Design Zentrum Berlin (IDZ), der Rat für Formgebung und der TÜV Nord Cert haben gemeinsam das "Qualitätszeichen Universal Design" entwickelt, das an benutzerfreundliche Produkte vergeben wird, die technisch sicher, gut handhabbar und generationenübergreifend attraktiv sind. Hessen Design e.V. veranstaltet hierzu im Designhaus Darmstadt die Ausstellung "Universal Design - unsere Zukunft gestalten". Cornelia Horsch, die Leiterin des Berliner IDZ, stellt am 1. April 2009 um 18 Uhr im Designhaus Darmstadt dieses Qualitätszeichen der Öffentlichkeit vor und erläutert in einem Vortrag (Eintritt frei) die Vergabekriterien für das Qualitätszeichen Universal Design. Nähere Informationen auf www.hessendesign.de und www.idz.de/universal-design.

24.03.09   Bauer Best Age Award 2009
Die Bauer Media KG in Hamburg vergibt auch in diesem Jahr wieder den Bauer Best Age Award 2009 für die Anzeigenmotive, die in der Zielgruppe 50 bis 69 Jahre am besten ankommen. Prämiert werden Anzeigen in den Kategorien Kleidung, Kosmetik, Lebensmittel, Gesundheit, Mobilität, Technik, Finanzen und Wohnen. Beurteilt werden die Anzeigenmotive durch die Mitglieder von feierabend.com, Deutschlands größter Online-Community für die Zielgruppe 50plus. Anmeldeschluss für Anzeigenmotive von Unternehmen ist der 30. April 2009. Nähere Informationen unter www.bauermedia.de oder per email bei adrian.weser@bauermedia.com.

06.03.09   Neue Termine für das Senioren-Taxi
SenioRResearch führt an jedem ersten Freitag im Monat das "Senioren-Taxi" durch - eine preisgünstige Möglichkeit, die Zielgruppe 50plus zu befragen. Analog den "Omnibussen" (Mehrthemenumfragen) in der quantitativen Marktforschung führt SenioRResearch im qualitativen Bereich multithematische Gruppendiskussionen durch, deren Organisationskosten sich mehrere Auftraggeber teilen, die aber trotzdem jeweils "ihre" Ergebnisse exklusiv erhalten. Die nächsten Termine für unser "Senioren-Taxi" sind am 17. April, 8. Mai und 5. Juni 2009. Redaktionsschluss für eine Beteiligung am "Senioren-Taxi" ist jeweils am Dienstag der Vorwoche. Nähere Informationen in der Rubrik "Aktuelles/Downloads" unter "Senioren-Taxi".

19.02.09   SenioRResearch-Vortrag auf der NewCome in Stuttgart
Das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg veranstaltet am 27. und 28. März 2009 in der Neuen Messe Stuttgart den Landeskongress "NewCome" rund um die Themen Existenzgründung und Selbständigkeit. Rolf Kirchmair, der Geschäftsführer von SenioRResearch, hält dort am 27. März um 13:30 den Vortrag "Was ich bei der Zielgruppe 50plus beachten muss".

19.01.09   Gemeinschaftsstudie für den Versandhandel
SenioRResearch plant eine psychologisch-qualitative Gemeinschaftsstudie zum Thema "Online Potenzial des Versandhandels bei Senioren", an der sich Versandhandelsunternehmen beteiligen können und individuelle Fragestellungen exklusiv untersuchen lassen können. Bei Interesse wenden Sie sich bitte per Telefon oder Email an das Institut.

22.12.08   Rundfunkinterview mit Rolf Kirchmair
Der SWR1 hat in seiner Sendung "Der Abend" unter dem Motto "Vom Grauen Panther zum Goldenen Kalb - Die Werbebranche und die Generation 50plus" Rolf Kirchmair zum Thema "Zielgruppe 50plus" interviewt. Dieses Interview aus dem Jahr 2007 können Sie jetzt auf der SenioRResearch-Website unter "Aktuelles" und "Download" anhören oder herunterladen.

28.11.08   Neuer Newsletter Wirtschaftsfaktor Alter
Seit kurzem ist die neue Website der Initiative "Wirtschaftsfaktor Alter" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend online. Unter www.wirtschaftsfaktor-alter.de finden Sie aktuelle Meldungen, themenbezogene Studien, Checklisten für seniorenfreundliche Produkte und Dienstleistungen und Veranstaltungshinweise. In Kürze erscheint auch die erste Ausgabe des alle zwei Monate geplanten Newsletters "Wirtschaftsfaktor Alter", den Sie über den Link www.wirtschaftsfaktor-alter.de/wa/newsletter/abonnieren.html kostenlos beziehen können.

20.11.08   Senioren in der Finanzkrise
SenioRResearch hat in Gruppendiskussionen im Rahmen seines Senioren-Taxis untersucht, wie Männer im Ruhestand auf die aktuelle Finanzkrise reagieren. Ergebnis: Die Betroffenheit ist groß, trotzdem wird gelassen reagiert und nicht überstürzt gehandelt. Eine Zusammenfassung der Ergebnisse kann auf der Website www.seniorenmarkt.de unter dem Titel "Senioren bleiben gelassen trotz Krise" kostenlos angefordert und heruntergeladen werden.

19.09.08   Neue Termine für das Senioren-Taxi
SenioRResearch führt an jedem ersten Freitag im Monat das "Senioren-Taxi" durch - eine preisgünstige Möglichkeit, die Zielgruppe 50plus zu befragen. Analog den "Omnibussen" (Mehrthemenumfragen) in der quantitativen Marktforschung führt SenioRResearch im qualitativen Bereich multithematische Gruppendiskussionen durch, deren Organisationskosten sich mehrere Auftraggeber teilen, die aber trotzdem jeweils "ihre" Ergebnisse exklusiv erhalten. Die nächsten Termine für unser "Senioren-Taxi" sind am 10. Oktober, 7. November und 5. Dezember 2008. Redaktionsschluss für eine Beteiligung am "Senioren-Taxi" ist jeweils am Dienstag der Vorwoche. Nähere Informationen in der Rubrik "Aktuelles/Downloads" unter "Senioren-Taxi".

20.08.08   Neu: Werbemitteltest Seniorcheck
Die neueste Entwicklung von SenioRResearch ist der qualitative Werbemitteltest Seniorcheck, mit dem Seniorenwerbung anhand der Kriterien überprüft werden kann, die für ältere Verbraucher relevant sind. Da Werbung für die Zielgruppe 50plus nicht ganz einfach ist und deshalb vorher getestet werden sollte, die üblichen standardisierten Werbemitteltests aber hier nur bedingt weiterhelfen können, hat SenioRResearch einen speziellen Pretest für Seniorenwerbung entwickelt. Nähere Informationen können hier in der Rubrik Aktuelles - Downloads heruntergeladen werden.

05.08.08   Silver Surfer mit größtem Internet-Zuwachs
Die Ergebnisse der neuesten ARD/ZDF-Onlinestudie zeigen, dass auch im Jahr 2008 der größte Zuwachs an Internetanschlüssen bei den 60- bis 79-Jährigen stattfindet. Während sich die Steigerungsrate der Neuanschlüsse bei jüngeren Personen in den letzten Jahren langsam abgeflacht hat, sind ältere Personen zunehmend internetaffin: Der Anteil der Onliner unter den 60- bis 79-Jährigen stieg in den letzten 12 Monaten von 26,3 auf 29,2 Prozent, was einer Zuwachsrate von 11 Prozent entspricht. (Quelle: Birgit van Eimeren & Beate Frees: „Internetverbreitung: Größter Zuwachs bei Silver-Surfern“, Media Perspektiven 7/2008, S. 330-344)

01.08.08   p&a Themenheft zur alternden Gesellschaft
Nr 4/2008 der planung & analyse, der Zeitschrift für Marktforschung und Marketing des Deutschen Fachverlags, erscheint am 18. August 2008 und hat das Thema "Die alternde Gesellschaft: Forever young?!". Die Ausgabe enthält Beiträge zur Mediaplanung, zur Werbung, zu Seniorenprodukten und zur Marktforschung. Rolf Kirchmair, Geschäftsführer von SenioRResearch, veröffentlicht dort den Artikel "Die 7 häufigsten Fehler in der Seniorenwerbung - und wie man sie vermeiden kann".

07.07.08   Kongress abgesagt!
Der 1. Demographie-Kongress Rhein-Neckar 2008 im Schwetzinger Schloss am Freitag 11. Juli 2008 wurde vom Veranstalter aus organisatorischen Gründen kurzfristig abgesagt! Avenio - die 50plusMesse - am 12. und 13. Juli 2008 am gleichen Ort findet dagegen wie geplant statt.

02.07.08   Kongressdokumentation "Im besten Alter" erschienen
Das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg hat die Vorträge, Forenbeiträge und Podiumsdiskussion des am 26.09.2007 in Stuttgart statt gefundenen Kongresses "Im besten Alter" - Marktchancen des demografischen Wandels - in einer Broschüre zusammen gefasst. Darin enthalten ist unter anderem der Vortrag "Entwicklung des Seniorenmarkts" des SenioRResearch-Geschäftsführers Rolf Kirchmair.

30.06.08   Titelthema 50plus im neuen Stern
Die am kommenden Donnerstag (am 3. Juli 2008) erscheinende neue Ausgabe der Zeitschrift "Stern" wird das Titelthema "Männer um die 50" haben, in dem Beispiele für erfolgreiche Männer mittleren Lebensalters aufgezeigt werden. Unter anderem wurde der SenioRResearch-Geschäftsführer Rolf Kirchmair zu diesem Thema interviewt.

12.06.08   1. Demographie-Kongress Rhein-Neckar 2008 im Schwetzinger Schloss
Am Freitag, 11. Juli 2008, findet im Schloss Schwetzingen (bei Mannheim) der 1. Demographie-Kongress Rhein-Neckar 2008 als branchenübergreifender Themenkongress statt. Am Vormittag des Kongresses diskutiert der Geschäftsführer von SenioRResearch, Rolf Kirchmair, mit drei weiteren Teilnehmern (einer Sozio-Ökonomin des Roman-Herzog-Institutes, einem Priester und Psychotherapeuten und dem Marketing-Direktor einer großen Autovermietung) über das Thema "Wirtschaftskraft Alter". Geleitet wird die Diskussionsrunde von der bekannten Moderatorin und Journalistin Ulrike Holler.

19.05.08   W&V Sonderthema Zielgruppe 50plus
Die Zeitschrift W&V Werben und Verkaufen wird in ihrer Ausgabe 30/2008 am 24. Juli 2008 das Sonderthema "Zielgruppe 50plus" behandeln. Geplant sind Beiträge über Lebensstil und Konsumverhalten älterer Verbraucher, über Seniorenwerbung, über Apothekenzeitschriften, über seniorengerechtes Verpackungs- und Produktdesign sowie über Internetportale und Weblogs für Best Ager.

13.05.08   Neue Termine für das Senioren-Taxi
SenioRResearch führt an jedem ersten Freitag im Monat das "Senioren-Taxi" durch - eine preisgünstige Möglichkeit, die Zielgruppe 50plus zu befragen. Analog den "Omnibussen" (Mehrthemenumfragen) in der quantitativen Marktforschung führt SenioRResearch im qualitativen Bereich multithematische Gruppendiskussionen durch, deren Organisationskosten sich mehrere Auftraggeber teilen, die aber trotzdem jeweils "ihre" Ergebnisse exklusiv erhalten. Unser nächstes "Senioren-Taxi" wird wegen des BVM-Kongresses in Hamburg vom 6. Juni auf den 13. Juni 2008 verlegt. Für eine Beteiligung am "Senioren-Taxi" sind die nächsten Redaktionsschluss-Termine am 2. Juni, 24. Juni, 29. Juli und 26. August 2008. Nähere Informationen in der Rubrik "Aktuelles/Downloads" unter "Senioren-Taxi".

15.04.08   Die Angst der Automobilindustrie vor einem Seniorenauto
SenioRResearch hat auf der IAA 2007 die Einstellungen namhafter Automobilfirmen zum Seniorenauto durch Interviews mit Marketingleitern und Unternehmenssprechern ermittelt. Wie gemeldet, ist eine Zusammenfassung in den BAGSO Nachrichten 2/2008 erschienen. Der komplette Bericht mit allen Zitaten kann ab sofort auf der SenioRResearch Website unter "Aktuelles / Downloads" eingesehen und heruntergeladen werden.

09.04.08   Neuer SenioRResearch-Artikel in den BAGSO Nachrichten
Heute sind die neuen BAGSO Nachrichten 2/2008 erschienen. Rolf Kirchmair, der Geschäftsführer von SenioRResearch, ist darin Autor des Artikels "Ein Seniorenauto gibt es nicht! Automobilhersteller wissen, was ältere Autokäufer schätzen". Der Artikel beschreibt in zusammenfassender Form die Ergebnisse von Recherchen auf der IAA 2007 zum Thema Seniorenfreundlichkeit von Automobilen und von Gesprächen mit Marketingleitern und Unternehmenssprechern namhafter Automobilfirmen, die Rolf Kirchmair im Auftrag der BAGSO (der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen in Deutschland) geführt hat. Ein Probeheft der BAGSO Nachrichten können Sie gern bei der BAGSO, Bonngasse 10, 53111 Bonn oder per Telefon 0228/24999315 oder per E-Mail an kratz@bagso.de anfordern.

28.03.08   SenioRResearch-Vortrag in der IHK Frankfurt am Main
Die IHK Innovationsberatung Hessen veranstaltet am 9. April 2008 in der Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main den Vortragsabend "Innovationen für das Alter: Entwicklung innovativer Produkte und Leistungen im demografischen Wandel" für mittelständische Unternehmen. Rolf Kirchmair, der Geschäftsführer von SenioRResearch, hält dort den Vortrag "Psychologie der Zielgruppe und ihre Erforschung".

14.03.08   Neue Termine für das Senioren-Taxi
SenioRResearch führt jeden Monat das "Senioren-Taxi" durch - eine preisgünstige Möglichkeit, die Zielgruppe 50plus zu befragen. Analog den "Omnibussen" (Mehrthemenumfragen) in der quantitativen Marktforschung führt SenioRResearch im qualitativen Bereich multithematische Gruppendiskussionen durch, deren Organisationskosten sich mehrere Auftraggeber teilen, die aber trotzdem jeweils "ihre" Ergebnisse exklusiv erhalten. Für eine Beteiligung am "Senioren-Taxi" sind die nächsten Redaktionsschluss-Termine am 26. März, 22. April und 27. Mai 2008. Nähere Informationen in der Rubrik "Downloads" unter "Senioren-Taxi".

07.03.08   Begleitforschung zur Messe "Die 66"
SenioRResearch bietet während der Messe "Die 66" vom 11. bis 13. April 2008 in München Ausstellern und Nicht-Ausstellern die Möglichkeit, Marktforschung bei der Zielgruppe 50plus vor Ort zu treiben. Kurzinterviews mit Messebesuchern über 50 können dabei sehr ökonomisch durchgeführt werden, denn nirgendwo sonst ist die Chance so groß, diese Zielgruppe konzentriert an einem Ort zur selben Zeit zu treffen. Einzelheiten können Sie dem Angebot "Begleitforschung Messe 66" unter "Downloads" entnehmen.

22.02.08   Der demografische Wandel im Fernsehen
Die diesjährige ARD-Themenwoche vom 20. bis 26. April 2008 befasst sich mit dem demografischen Wandel. Unter dem Motto "Mehr Zeit zu leben - Chancen einer alternden Gesellschaft" wird das Thema in Fernsehen, Rundfunk und Internet behandelt. Ab 20. April wird es einen täglichen Programmschwerpunkt in der ARD, Arte, Phoenix oder im Kinderkanal geben. Am 19. April 2008 ist dazu ein bundesweiter Aktionstag geplant, an dem sich Städte, Gemeinden, Institutionen und Verbände beteiligen werden.

01.02.08   11. April 2008 Bauer Best Age Symposium in München
Im Rahmen der "66" - Deutschlands größter Seniorenmesse am 11. bis 13. April in München - veranstaltet die Bauer Media Akademie das Bauer Best Age Symposium "Generation Zukunft - die Bedeutung der Best Ager für Gesellschaft und Wirtschaft". Das Symposium findet am 11. April 2008 von 10:00 bis 16:30 Uhr im Münchner M,O,C - Atrium 4 (Lilienthalallee 40 in 80939 München) statt. Nach einer Key Note von Dr. Frank Schirrmacher werden 15-minütige Kurzreferate mit jeweils anschließender Talkrunde gehalten. Das Symposium endet mit der Präsentation des Bauer Best Age Award 2008 - der Preisverleihung für die beste Seniorenwerbung.

27.01.08   Ermittlung von Produktideen im Seniorenmarkt
SenioRResearch hat die von ihm entwickelte und eingesetzte Methode I.I.S.S. (Integriertes InnovationsSystem mit Senioren) aktualisiert und modifiziert. Mit den 4 Untersuchungsstufen Nischenfindung, Kreativer Prozess, Praktikabilitätsprüfung und Evaluation bietet SenioRResearch ein ganzheitliches Verfahren an, mit dem innovative Ideen für seniorengerechte Produkte oder Dienstleistungen auf empirischer Basis unter Einbezug der Zielgruppe 50plus entwickelt, überprüft und marktreif ausgestaltet werden können. Neu an diesem System ist, dass in den Stufen 2 und 3 der Auftraggeber mit Werbe- und Designfachleuten und mit der Endzielgruppe zusammenarbeitet und die vorher ermittelten innovativen Ideen direkt umsetzen kann. Nähere Informationen sind als PDF in der Rubrik Downloads erhältlich.

08.01.08   9. Deutscher Seniorentag 2009 in Leipzig
Der von der BAGSO (Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V.) im dreijährigen Rhythmus veranstaltete Deutsche Seniorentag findet das nächste Mal im kommenden Jahr unter dem Motto "Alter leben - Verantwortung übernehmen" vom 8. bis 10. Juni 2009 in Leipzig statt. Während des Seniorentages werden in der Stadt Leipzig und vor allem auf dem Messegelände zahlreiche Veranstaltungen rund um das Thema Alter stattfinden. Begleitet wird der 9. Deutsche Seniorentag von der SenNova, einer Ausstellung mit innovativen Produkten und Dienstleistungen für die Generation 50plus.

19.11.07   Neue Studie: Best Ager - Das Lebensgefühl der Generation 50+
Der Bauer Verlag hat eine neue Studie mit dem Titel "Best Ager - Das Lebensgefühl der Generation 50+" veröffentlicht, die auf der Verbraucheranalyse 2007 basiert. Die Zielgruppe 50plus wird dabei in drei Altersklassen (50-65, 66-70,70+) und 10 Mindsets (Einstellungstypen) unterteilt. Die Studie kann über www.bauermedia.com/ziel_bestage.0.html kostenlos als PDF-Datei heruntergeladen werden.

01.11.07   Neu: Newsletter von SenioRResearch
SenioRResearch verschickt im November 2007 zum ersten Mal einen Newsletter an Personen, die sich für das Thema 50plus interessieren. Dieser Newsletter wird in Zukunft in unregelmäßigen Abständen über Neuigkeiten zum Seniorenmarkt, zum Seniorenmarketing oder über unser Institut informieren. Sollten Sie an einem kostenlosen Bezug dieses Newsletters interessiert sein, bitten wir um eine kurze Nachricht an info@seniorresearch.de.

10.10.07   Pilotstudie: Seniorenfreundliche Autos
SenioRResearch hat mit Hilfe von vier multithematischen Gruppendiskussionen (Senioren-Taxi) eine Pilotstudie zum Thema "Seniorenfreundliche Autos" durchgeführt, in der die Wünsche und Erwartungen älterer Autofahrer untersucht wurden. Eine Zusammenfassung der Ergebnisse kann über www.seniorenmarkt.de kostenlos heruntergeladen werden.

17.09.07   Zweite Neuauflage des Management-Lehrgangs Zielgruppe 50plus
Der erfolgreiche schriftliche Euroforum Management-Lehrgang "Zielgruppe 50plus - das goldene Marktsegment", dessen einführende Lektion vom SenioRResearch Geschäftsführer Rolf Kirchmair zusammen mit Frau Prof. Dr. Ursula Lehr verfasst wurde, beginnt am 19.10.2007 zum dritten Mal.

31.08.07   SenioRResearch auf der BVM-Regionalveranstaltung Rhein-Ruhr
Rolf Kirchmair, der Geschäftsführer von SenioRResearch, hält bei der BVM-Regionalgruppe Rhein-Ruhr den Vortrag "Generation 50plus: Konsequenzen für die Marktforschung". Die BVM-Regionalveranstaltung findet am 08. November 2007 ab 19:00 Uhr in Düsseldorf im Hotel Nikko (Immermann Straße 41) statt.

07.07.07   SenioRResearch-Vortrag auf dem Demografiekongress des Wirtschaftsministeriums Baden-Württemberg
Rolf Kirchmair, der Geschäftsführer von SenioRResearch, hält auf dem vom Wirtschaftsministerium Baden Württemberg veranstalteten Kongress "Im besten Alter - Marktchancen des demografischen Wandels" den Vortrag "Entwicklung des Seniorenmarkts". Ort: Haus der Wirtschaft, Willi-Bleicher-Straße 19, 70174 Stuttgart. Termin: Mittwoch, 26.09.2007, 10-17 Uhr. Eintritt kostenlos.

01.07.07   Neue Marktforschungsmethode : Das Senioren-Taxi
SenioRResearch hat eine neue Methode entwickelt, die es auch kleineren mittelständischen Unternehmen ermöglicht, kostengünstig zu maßgeschneiderten empirischen Daten als Entscheidungsgrundlage für Marketingmaßnahmen zu gelangen. Das Senioren-Taxi sind multithematische Gruppendiskussionen, deren Organisationsaufwand sich mehrere Auftraggeber teilen. Jeder Auftraggeber kann 30, 60 oder 90 MInuten lang individuell zugeschnittene Fragestellungen von einem versierten Moderator bei der Zielgruppe 50plus exklusiv behandeln lassen und aufbereitet bekommen. Das Seniorentaxi fährt seit 1. Juli 2007 an jedem ersten Freitag im Monat. Nähere Einzelheiten erfahren Sie auf unserem Infoblatt, das Sie auf unserer Website unter Downloads herunterladen können.

15.06.07   SenioRResearch im Landtag von Baden-Württemberg
Am 30. Juni 2007 hält Rolf KIrchmair, der Geschäftsführer von SenioRResearech, auf dem 1. Liberalen Seniorentag im Landtag von Baden-Württemberg den Vortrag "Von bieder bis nackt - das Bild der Senioren in der Werbung".

16.05.07   SenioRResearch auf der BVM-Regionalveranstaltung Rhein-Neckar
Rolf Kirchmair, der Geschäftsführer von SenioRResearch, hält bei der BVM-Regionalgruppe Rhein-Neckar den Vortrag "Generation 50plus: Konsequenzen für die Marktforschung". Die BVM-Regionalveranstaltung findet am 30. Mai 2007 ab 19:00 Uhr in Mannheim im Hotel Holiday Inn Mannheim (Kurfürsten Arkade) statt.

28.03.07   Zauberwort Senior Identification
Mit diesen Worten schloss Rolf Kirchmair, Veranstalter der Fachtagung Werbung 50plus am 27.03.2007 in Frankfurt am Main, die abschließende Podiumsdiskussion. Es war die Aufforderung, die Zielgruppe 50plus genau zu identifizieren, aber auch der Appell, sich mit dieser Zielgruppe zu identifizieren.
Die Fachtagung fand reges Interesse bei den über 100 Teilnehmern, was sich auch in der abschließenden Podiumsdiskussion niederschlug. Sie fand aber auch ein großes Echo bei den anwesenden Pressevertretern; das Hessische Fernsehen filmte ebenfalls mit und brachte noch am gleichen Abend einen ausführlichen Bericht.

01.03.07   SenioRResearch auf der BVM-Fachtagung Mythos Zielgruppe 50plus
Rolf Kirchmair, der Geschäftsführer von SenioRResearch, hält auf der BVM-Fachtagung "Mythos Zielgruppe 50plus: Ist die Zukunft wirklich altersfrei?" den Vortrag "Die Besonderheiten der Zielgruppe 50plus". Die BVM-Fachtagung findet am 25. April in Frankfurt am Main im Sheraton-Hotel am Flughafen statt.

12.01.07   SenioRResearch veranstaltet Fachtagung Werbung 50plus
Das Institut SenioRResearch veranstaltet am Dienstag, 27. März 2007, eine halbtägige Fachtagung zum Thema "Werbung 50plus", auf der namhafte Werbeagenturen ihr Rezept für erfolgreiche Seniorenwerbung verraten. Referenten sind Rolf Kirchmair (SenioRResearch), Robert Schützendorf (der Begründer der strategischen Planung in Deutschland), Dr. Manuela Landwehr (McCann Fifty Free), Beate Hofmann (Young & Rubicam) und Ulrich Meyer (Leo Burnett). Anschließend findet eine Podiumsdiskussion statt mit den Referenten und zusätzlich einem Vertreter einer neuen Werbeagentur, die nur Mitarbeiter über 50 beschäftigt.
Die Fachtagung findet am 27. März 2007 ab 13:30 im Vortragssaal der Deutschen Nationalbibliothek (60322 Frankfurt am Main, Adickesallee 1, Parkplätze in der Tiefgarage vorhanden) statt. Die Teilnahme kostet 185,- € zzgl. MWSt. (bei Reservierung vor dem 1. März 2007) bzw. 235,- € zzgl. MWSt. (nach dem 1. März 2007). Inbegriffen sind Tagungsunterlagen sowie Getränke, Imbiss und warmes Buffet. Reservierungen und weitere Informationen über SenioRResearch, E-mail info@seniorresearch.de, Tel. 069/74745850 oder Fax 069/97670222.

29.11.06   Neuauflage des Management-Lehrgangs Zielgruppe 50plus
Der im Oktober und November 2006 abgehaltene schriftliche Management-Lehrgang "Zielgruppe 50plus", dessen einführende Lektion der Geschäftsführer von SenioRResearch Rolf Kirchmair zusammen mit Frau Prof. Dr. Ursula Lehr verfasst hatte, war so erfolgreich, dass Euroforum eine Neuauflage des Management-Lehrgangs für Mai 2007 plant.

31.10.06   Podiumsdiskussion zum Thema Universal Design
Rolf Kirchmair, der Geschäftsführer von SenioRResearch, ist Teilnehmer einer öffentlichen Expertenrunde zu den Themen Universal Design / Universal Quality am 30. November 2006 auf der Messe Euromold in Frankfurt am Main (Messehalle 6.1, Forum design + engineering, Stand C51, 10:00 Uhr). Weitere Experten sind Holger Burckhardt (Gesellschaft für Innovation und Design, Frankfurt), Prof. Gerhard Kampe (Fachhochschule Coburg) und Prof. Dr. Ing. Heinz Weißmantel (Technische Universität Darmstadt).

20.09.06    Silver Surfer erstmals stärkste Altersgruppe im Internet
Nach den heute von der Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung (AGOF) veröffentlichten Zahlen ist die Zielgruppe 50plus nicht nur die am stärksten wachsende Gruppe innerhalb der Internetnutzer, sondern erstmals auch die größte Altersgruppe im Internet: Es gibt inzwischen 8,36 Mio Silver Surfer (23,2% der deutschen Wohnbevölkerung ab 14 Jahren); die zweitgrößte Gruppe sind die 30- bis 39-Jährigen mit 8,05 Mio Internetnutzern (22,4%).

11.09.06   SenioRResearch-Vortrag auf dem Marketing-Kongress
Rolf Kirchmair, der Geschäftsführer von SenioRResearch, hält auf dem Marketing-Kongress "Die Best-Ager und der Luxus" des Marketing-Club Rhein-Neckar e.V. den Vortrag "Werden unsere Senioren immer jünger?". Der Kongress findet am 6. Oktober 2006 im Dorint Sofitel Kongress Hotel in Mannheim statt. Beginn 14:00 Uhr, ab 18:30 Uhr Mannheim-Style-After-Work-Party (auch für Nicht-Kongressteilnehmer).

08.08.06   Best Agers in der Informationsgesellschaft
Der Tagungsband zur Fazit-Fachtagung "Best Agers in der Informationsgesellschaft" ist erschienen:
Kimpeler, S. & Baier, E. (Hrsg): "IT-basierte Produkte und Dienste für ältere Menschen - Nutzungsanforderungen und Techniktrends", Fraunhofer IRB Verlag, Stuttgart 2006.
Rolf Kirchmair, der Geschäftsführer von SenioRResearch, ist dort mit dem Beitrag "Bedürfnisse und Anforderungen der Best Agers an IT-Produkte" vertreten.

25.06.06   Kostenloser Ratgeber für Broschürengestaltung
Seit heute kann auf www.seniorenmarkt.de - der Businessplattform für den Seniorenmarkt - ein kostenloser Ratgeber gedownloaded werden, der die vom Institut SenioRResearch auf empirischer Basis ermittelten 10 Kriterien für die Gestaltung von Senioren-Broschüren erläutert. Basis war eine vom Deutschen Sparkassenverlag in Auftrag gegebene Studie, bei der SenioRResearch seine SeniorValuators als Beurteiler einsetzte.

06.06.06   Management-Lehrgang Zielgruppe 50plus
Bei dem im September 2006 beginnenden schriftlichen Management-Lehrgang "Zielgruppe 50plus" von Euroforum wird die einführende erste Lektion von Rolf Kirchmair, dem Geschäftsführer von SenioRResearch, zusammen mit Deutschlands führender Gerontologin und Ex-Bundesministerin Frau Prof. Dr. Ursula Lehr gestaltet.

01.06.06   Testen Sie Produkte für uns!
Wenn Sie über 50 Jahre alt sind und Interesse daran haben, in unserem Auftrag ab und zu Produkte oder Dienstleistungen für Senioren zu testen, dann werden Sie Mitglied unserer SeniorValuators. Schicken Sie uns eine Kurzbewerbung per email oder per Post. Wir schicken Ihnen dann nähere Informationen zu.